Reisen macht glücklich.

Reisen Sie mit uns.

Gesundheit

Gesundheitscheck beim Hausarzt vor Reiseantritt

Im Vorfeld Ihrer Reise sollten Sie einen Gesundheitscheck bei Ihrem Hausarzt durchführen lassen. Er wird Ihnen, je nach Ihrem Gesundheitszustand, geeignete Reiseziele empfehlen und Ihnen Informationen und wertvolle Tipps zu den wichtigsten Vorkehrungen vor der Reise geben. Zu bedenken sind dabei die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen vor Ort, die ärztliche Betreuung und die Medikamentenversorgung. Bitte nehmen Sie sich reichlich Vorrat von Ihren Medikamenten mit.

Reiseapotheke

Zu jedem Reisegepäck gehört eine gut ausgestattete Reiseapotheke, wenn sie auch nicht den Arzt ersetzen kann. Wenn Ihre Beschwerden länger anhalten, wie Schmerzen oder eine Erkältung mit Fieber, oder Sie sich unwohl fühlen oder einfach unsicher sind, dann ziehen Sie unbedingt einen Arzt zu Rate. Schwerere Erkrankungen wie Grippe oder Entzündungen können so schnell diagnostiziert und mittels Medikamenten behandelt werden.

Was sollte die Reiseapotheke enthalten?

Schmerz- bzw. Fiebermittel, um gegen verschiedenste Symptome gewappnet zu sein, z.B. bei Gliederschmerzen, Fieber, Kopf- und Zahnschmerzen. Wind und Zugluft, helles Sonnenlicht und feiner Staub führen zudem schnell zu einer Bindehautentzündung, auch dafür ist es ratsam, ein Notfallmedikament in Ihrer Reiseapotheke bereitzuhalten.

Diese Dinge sollten in die Reiseapotheke hinein:

Reisekrankheiten und Übelkeit während der Fahrt

Wenn die Bewegungen des Busses nicht mit den Informationen der Augen übereinstimmen, können Übelkeiten entstehen. Vielen Menschen wird übel, wenn sie lesen oder sich auf Dinge direkt konzentrieren. Dann hilft es, wenn man aus dem Fenster in die Ferne schaut. Es kann auch helfen, kurz die Augen zu schließen und tief durchzuatmen. Natürlich kann auch der Sitzplatz von Bedeutung sein. Weiter hinten im Bus ist der Bewegungsfaktor stärker zu spüren. Tabletten oder Kaugummis, die gegen Reiseübelkeit helfen, sind in der Apotheke erhältlich.

Auslandskrankenversicherung

Um die Kosten etc. für einige Behandlungen im Ausland abzudecken, z. B. wenn Sie im Urlaub einen Arzt aufsuchen oder ins Krankenhaus müssen ist es unabdingbar, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Der Auslandskrankenversicherungsschutz der ERV ermöglicht Ihnen zudem die Organisation und Durchführung eines Rücktransportes nach Deutschland. Weiterführende Informationen finden Sie unter der Rubrik „Versicherungen“.

Impf-Check

Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt kurz vor Ihrer Reise beraten. Besprechen Sie mit ihm was es für Impfvorschriften- und empfehlungen zu Ihrem Reiseland gibt um individuelle Impfungen bzw. Schutzmaßnahmen durch zuführen.

Sonnenschutz

Besonders in sonnigen Regionen sollten Sie unbedingt Ihre Haut mit ausreichend Sonnenschutz versorgen. Bei einem Klimawechsel oder Zeitverschiebung können Sie ihren Körper nur langsam dran gewöhnen und sollten daher nichts überstürzen. Zudem ist es wichtig, viel zu trinken! Empfohlen wird zwei Liter Mineralwasser oder Saftschorle pro Tag.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internet-Seite vom Auswärtigen Amt unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisemedizin.